ehrich und kollegen
ehrich und kollegen
 

Erfahrungsberichte

Wie die Zusammenarbeit mit unseren Referenzpartnern abläuft, erläutern die folgenden Erfahrungsberichte. Den Anfang macht Messe-Reisen Falk.

Im Gespräch mit Frau Koelle, Inhaberin von Messe-Reisen Falk

Das in Ratingen bei Düsseldorf und in Berlin gelegene Reisebüro „Messe-Reisen Falk“ arbeitet seit 1979 im Bereich der Messe-, Geschäfts- und Delegationsreisen. Wir haben Frau Koelle, die heutige Inhaberin des Unternehmens, sowie Herrn Eckhard Falk, den Gründer und ihren direkten Vorgänger, bei der Übernahme begleitet. Wie genau das ablief, hat uns Frau Koelle im folgenden Interview geschildert.

Ehrich und Kollegen: Der Übernahme eines Unternehmens gehen Überlegungen und Vorbereitungen voraus. In welcher beruflichen Situation waren Sie, als sie sich für die Übernahme von Messe Reisen Falk entschieden haben?

Frau Koelle: Mein Geschäftspartner wollte mit rund 70 Jahren in den langverdienten Ruhestand gehen. Eine Nachfolgeregelung im Unternehmen war, wie in vielen inhabergeführten Unternehmen lange Jahre ein Tabu-Thema. Die Zielsetzung war es, unsere Firma in gute Hände zu geben und sicher zu sein, dass unsere Firmenphilosophie und natürlich die Arbeitsplätze unserer überwiegend langjährigen Mitarbeiter erhalten bleiben.

Ehrich und Kollegen: Wie sind sie vorgegangen?

Frau Koelle: Wir hatten mit verschiedenen Firmen gesprochen, sogenannten „Brokern“, die sich mit Firmenverkäufen und Unternehmensnachfolge beschäftigen. Das Problem bei allen war, dass diese Firmen branchenunabhängig arbeiten und von der Apotheke bis zum Industrieunternehmen alles verkaufen. Keins dieser Unternehmen kannte die Reisebranche und deren Spezifik und konnte das Unternehmen richtig bewerten.

Ehrich und Kollegen: Woran haben sie diese Probleme festgemacht?

Im Mittelpunkt stand der Verkaufspreis, nicht die Nachhaltigkeit. Es fanden sich fast ausschließlich Kaufinteressenten, die mehr am Kundenstamm als am Erhalt des Unternehmens interessiert waren. Im März 2014 las ich einen Artikel in der FVW über Unternehmensnachfolge, in dem ein junges Unternehmen erwähnt wurde, das sich ausschließlich mit Reisebüronachfolge beschäftigt. Hier habe ich nachgehakt und traf auf Ehrich und Kollegen.

Ehrich und Kollegen: Warum haben sie sich letztlich für eine Zusammenarbeit entschieden?

Frau Koelle: Wir haben eine vertrauensvolle Basis der Zusammenarbeit geschaffen. Mitunter muss man auch funktionierende Strategien und Abläufe in der Firmenpolitik hinterfragen und überprüfen, ob diese noch dem Zeitgeist entsprechen. Herr Ehrich hat hier wertvollen Input gegeben und neue, auch ungewöhnliche Konzepte entwickelt

Ehrich und Kollegen: Fallen Ihnen hierfür konkrete Beispiele ein?

Frau Koelle: Herr Ehrich ist ein erfahrener Touristiker und hat nicht nur viele gute Ideen, sondern auch sein breites Netzwerk in die Firma eingebracht. Das hat dazu geführt, dass wir als Messe-Reisen Falk unsere Angebotspalette erweitern und auch unseren Workflow innerhalb nur eines Jahres optimieren konnten.

Ehrich und Kollegen: Das heißt, die Übernahme verlief erfolgreich?

Frau Koelle: Auf jeden Fall. Von Anfang an hatte ich bei Ehrich und Kollegen das Gefühl, mit dem was beide Seiten wollten, auf einer „Wellenlänge“ zu sein. Der Prozess des Anteilsverkaufes meines Geschäftspartners gestaltete sich sehr sachlich und auf Augenhöhe. Die Zusammenarbeit ist freundschaftlich, professionell und effizient. Kurz gesagt : Ich würde heute die gleiche Entscheidung treffen, wie vor eineinhalb Jahren.

Ehrich und Kollegen: Und wie geht es jetzt weiter? Was sind ihre Pläne für die Zukunft?  

Frau Koelle: Ich bin überzeugt davon, dass wir mit unseren hervorragenden Mitarbeitern und der Unterstützung von Ehrich und Kollegen ein tragfähiges Zukunftskonzept entwickelt haben, dessen Umsetzung stetig voranschreitet. Auch meine eigene Nachfolge, die ja in einigen Jahren ansteht, sehe ich heute als gesichert an.

Ehrich und Kollegen: Das freut uns zu hören, vielen Dank für ihre Zeit!